Der Hajk ist der Höhepunkt des gesamten Zeltlagers. Die Kinder freuen sich auf ungewöhnliche Übernachtungsorte, einzigartige Erlebnisse oder auf das Leben aus dem eigenen Rucksack. Viele können es kaum erwaren bis der Hajk endlich beginnt – aber jetzt ist es soweit! Es geht los!

  • Abenteuer-Hajk: Die abenteuerliche Reise beginnt schon am Sonntag Abend. Die erste Übernachtung findet in einem Turm statt, während der zweite Schlafplatz direkt bei den Uracher Wasserfällen ist. Das dritte abenteuerliche Lager wird in der Höhle von Hohenwittlingen aufgeschlagen.
  • Fahrrad-Hajk: Die Gruppe des Fahrradhajks beginnt ihren ersten Tag mit einer Wanderung zum Stunbergturm, wo gegrillt wird und auch die erste Übernachtung statt- findet. Am nächsten Tag fahren wir ca. 40km das Lautertal hinunter, wo wir auch immer wieder Pausen zum Baden und chillen machen werden und den Tag bei einem Bauern mit einer Übernachtung beenden werden. Am letzten Tag ist noch ein kurzer Fußmarsch nach Münsingen ins Freibad zu bewältigen.
  • Fußball-Hajk: Der richtige Hajk für alle Fußballsüchtigen! Mit einer Gruppe von 13 Kindern machen wir uns auf den Weg alle Fußballplätze auf dem Weg nach Münsingen zu erkunden und ausgiebig zu testen. Und auch Nachts wird uns das Fußballfeld nicht los. Bei gutem Wetter wollen wir nämlich direkt unter dem Tor schlafen.
  • Gemütlicher-Hajk: Die Passagiere des gemütlichen Hajks wandern am Montag Mittag „sensationelle“ 5 km ins naheliegende Buttenhausen und verbringen dort eine chillige Zeit bis Mittwoch morgen, bevor sie zu ihrem Endziel – dem Münsinger Freibad – aufbrechen..
  • Hin-und-Her-Hajk: Stellen sie sich mal vor sie stehen mitten im Wald und wüssten nicht wo sie sind. Sie wissen nur, das sie in drei Tagen in Münsingen am Freibad sein müssen. Genau das erwartet alle Teilnehmer des Hin-und-Her-Hajk. Bei Nacht werden die Teilnehmer mit einem Auto an einem unbekannten Ort abgesetzt und müssen dann am nächsten Morgen ohne Karte – nur mit einer groben Richtung: „Norden“ – den Weg nach Münsingen finden.
  • Kanu-Hajk: Nach dem gemeinsamen Frühstück, am Montag morgen, geht es zum Landgang in Richtung Buttenhausen ins schöne Lautertal. Dort startet eine Flusskreuzfahrt in Kanus nach Indelhausen. Die Nacht wird auf einem Burgfried bei Erbstetten verbracht. Am zweiten Tag geht es nach Apfelstetten in einen Jugendraum in dem wir unser Nachtlager aufschlagen. Am letzten Tag geht es zum Treffpunkt Münsinger Freibad an dem wir uns mit den anderen Hajkgruppen treffen.
  • Pfadfinder-Hajk: Beim Pfadfinderhajk werden alle Entscheidungen durch die Teilnehmer selbst getroffen: Die Routenplanung, Übernachtungs- und Verpflegungsorganisation – alles ausschließlich in Kinderhand. Der Betreuer ist nur neutraler Begleiter, der im Notfall für Versorgung und einen trockenen Schlafplatz sorgt.

Bleibt zu hoffen, dass der Pfadfinderhajk dann am Mittwoch tatsächlich den Weg zum Münsinger Freibad gefunden haben wird…