Olympia steht vor der Tür! Weniger als zwei Tage zeigt der Zeltlager-Countdown an bis das Olympische Dorf seine Pforten öffnet! Zahlreiche Vorbereitungstreffen sowie ein verlängertes Vorbereitungswochenende liegen hinter dem Olympischen Komitee. Nun ist alles fix und fertig geplant und es ging los mit dem Aufbau.

Hier die harten Fakten. Vor uns lagen:

  • 32 weiße Rund-Zelte: Davon 17 Kinder-Zelte, 11 Mitarbeiter-Zelte, ein Sani-Zelt, ein Technik-Zelt, ein Petrozelt und ein Spielezelt
  • 7 Großzelte für Küche, Spülküche, Mitarbeiterzelt & Verkauf, Material und für die Zeltgemeinschaften
  • zwei Pavillions für Müllabgabe und Lager
  • ungefähr 500 Holzheringe, 400 Plastikheringe und 75 Stahlheringe
  • sowie ca. 90 Feldbetten, 85 Paletten und 35 Garnituren

Insgesamt waren am Mittwoch zwei Fahrten mit einem 12-Tonnen-Laster und eine Hängerfahrt notwendig, um das benötigte Material auf den Lagerplatz bei Erbstetten zu bringen. Dank des motivierten Aufbauteams kamen wir super voran, da konnte uns auch ein kleiner Regenschauer am Nachmittag nicht aufhalten Am Abend standen dann fünf Großzelte und wir lagen sogar vor unserem eigentlichen Zeitplan was die LKW-Fahrten anging!
Am Donnerstag wurden dann alle weiteren Zelte gestellt sowie alle Feldbetten aufgebaut. Am Nachmittag hat uns ein ordentlicher Regenschauer erwischt, quasi perfekt für eine Kaffee-und-Kuchen-Pause – man soll die Dinge ja immer positiv sehen ;
Für Freitag stehen nun allerhand große und kleine Aufgaben an: Einräumen der Großzelte, Wäscheleine bauen, Solarduschen stellen, Geschirr komplett durchspülen, Zelte und Heringe nachjustieren, Waschraum-Regale bauen, etc. …

Es liegt aber noch etwas Arbeit vor uns, bevor am Samstag die Kinder kommen dürfen. Wir melden uns nochmals vom Aufbau und ab Samstag dann täglich mit Berichten und Bildern!

Schon mal vormerken: Der Bus fährt wieder vom Raichberg Schulzentrum ab, nicht mehr von der Marktschule. Uns zwar um 14:30 Uhr!