„Huch, wo bin ich denn hier rein geraten?“ Das fragten sich sicherlich so manche Anwesende am letzten Donnerstag beim Vortreffen des Zeltlagers im Gemeindezentrum.
Denn nach dem ersten gemeinsamen Zeltlager-Lied stürmte plötzlich die Forscherin Prof. Dr. Goblirsch die Bühne und hielt noch völlig abgehetzt vor uns einen klassischen Uni-Vortrag über die neuste Forschung zu den Römern und der römischen Republik.
Als wenn das nicht schon seltsam genug gewesen wäre, mischte sich dann auch noch ein römischer Zeitzeuge in den Vortrag ein und die beiden begannen eine angeregte Diskussion darüber, wie es denn damals nun wirklich war. Da (zufälligerweise) keine Einigung zu Stande kam, einigte man sich darauf, das Ganze nun nochmals neu zu erforschen.
Glücklicherweise befanden sich im Saal genügend Jungkräfte, die die Forschungsgruppe komplettieren konnten.
Somit geht es also im Sommer in die römische Republik. Ganz unter dem Motto:
„Römerlager – Wir kamen, sahen und zelteten“

Für diejenigen, die nicht dabei sein konnten, stehen die ausgehändigten Formulare unter „Downloads“ zur Verfügung:
> Rundbrief: Mit allen wichtigen Informationen für die Eltern
> Gepäck-Checkliste: Damit die wichtigsten Dinge dabei sind
> Lagerpass: ausfüllen und abgeben bis 7. Juli

Die Bilder der Mitarbeiter mit weiteren Infos sind ebenfalls online.
Wer sich die Bilder vom Zeltplatz „Lottenhalde“ nochmals anschauen will, findet diese ebenfalls auf der Homepage.

Wir freuen uns auf zwei tolle Wochen Zeltlager!